Tragetuchtanzen

Das Tragetuchtanzen ist ein Angebot für alle, die gerade ein Neugeborenes oder Kleinkind ihren Schatz nennen dürfen – und es auch gerne im Tragetuch bei sich haben. Ich selbst habe immer leidenschaftlich gerne mit meinen Kindern im Tragetuch getanzt und möchte gerne diese Lebensfreude für Mütter (und auch Väter, Großeltern, Paten, …) weitergeben. Das Kind tragen und dabei tanzen und singen: welch eine Quelle für ein zufriedenes Miteinander!

Tragetuchtanz Flyer 2018/19

 

Lesen Sie mehr:

Ein Angebot für Babys ab dem 3. Monat und ihre Eltern

Bei diesem Kursangebot ist Gelegenheit, mit dem Kind im Tragetuch (oder anderen Tragehilfen) und gemeinsam mit anderen Eltern-Kind-„Paaren“ eine besondere Zeit zu verbringen: tanzend und wiegend, im Kreis und frei im Raum und zu ruhiger oder feuriger Musik. Raum schaffen für entspannte Achtsamkeit für sich und das Kind ist ein besonderes Anliegen dieses Angebotes.

Ort

Gemeindehaus von St. Albani (obere Innenstadt, nahe Stadthalle) Albanikirchhof 1a · 37073 Göttingen

die nächsten Kurstermine

4 Termine ab Donnerstag 02.05.2019 von 10:00–11:30 Uhr

4 Termine ab Donnerstag 06.06.2019 von 10:00–11:30 Uhr

Bei Nachfrage ist die Fortsetzung nach den Sommerferien möglich.

Bei Interesse kann dieses Angebot auch in Ihrer Institution / bestehenden Gruppe … eingerichtet werden.

Kursgebühr: für 4 Termine 40,00 €

für die oben genannten Kurse läuft die Anmeldung

über die Ev. Familienbildungsstätte Göttingen, Düstere Straße 19, 37073 Göttingen; Tel.: 0551/48 86 980  efb-goettingen.de@elvka.dewww.fabi-goe.de

Dieses Angebot findet in Kooperation mit der Kirchengemeinde St. Albani statt.

Inhalt und Ablauf

Das Tragetuchtanzen ist ein Angebot für alle, die gerade ein Neugeborenes oder Kleinkind ihren Schatz nennen dürfen – und es auch gerne im Tragetuch bei sich haben. Ich selbst habe immer leidenschaftlich gerne mit meinen Kindern im Tragetuch getanzt und möchte gerne diese Lebensfreude für Mütter (und auch Väter, Großeltern, Paten, …) weitergeben. Das Kind tragen und dabei tanzen und singen: welch eine Quelle für ein zufriedenes Miteinander!

Ich biete in dem Zeitraum von 90 Minuten an, zu tanzen, zu wiegen – zu ruhiger Musik, zu feuriger Musik, manchmal auch zu selbstgesungenen oder gesummten Tönen und Liedern. Mein besonderes Anliegen ist die Achtsamkeit für sich selbst und für das eigene Kind und auch die Begegnung in der Gruppe mit den anderen Eltern-Kind-„Paaren“. Mir geht es hier nicht um sportives Training, sondern darum, Raum zu schaffen für entspannte Achtsamkeit, „Bei-sich-sein“ – und auch um erlebbare Schönheit durch getanzte Mandalas und innigem persönlichen freien Tanzen.

Gute Erfahrung haben wir damit gemacht, Kinder, die doch auch etwas schwer werden können, in der Mitte des Raumes „zu betten“ – so erleben sie ein Umtanzt-Werden und sind auf diese Weise mitten im Tanzen dabei.

Falls Schwangere interessiert sind, mitzumachen, können sie gerne ausprobieren, ob das Mitmachen hier passt. Für Eltern-Kind-„Paare“, die dem Tragetuchtanzen entwachsen, kann bei Interesse eine weitere Gruppe zum Tanzen mit Krabbelkindern (und um sie herum…) eingerichtet werden. So können entstandene Tanzfreundschaften weitergepflegt werden.

Organisatorisches

Wickeln und Stillen ist vor Ort möglich, Kinderwägen können gut abgestellt werden. Der Parkplatz vor der Stadthalle liegt direkt oberhalb; Bushaltestellen sind in der Nähe. Bei gutem Wetter können wir auch draußen tanzen. Eine Handhabung des eigenen Tragetuchs bzw. der Tragehilfe ist Voraussetzung. Lassen Sie sich bei Bedarf bitte von einer erfahrenen Person (z.B. Hebamme, Tragehilfeberater*in) anleiten.